Stiefel-Schaftweite

Passformberater

Weitschaftstiefel oder schmale Stiefel-Schaftweite?

Jedes Bein ist individuell geformt, daher passt nicht jeder Stiefel auf Anhieb. Wenn Sie jedoch die für Sie richtige Schaftweite gefunden haben ist alles ganz einfach!
Die Schaftweite wird durch den Umfang an der dicksten Stelle der Wade bestimmt. Sie können diese ganz einfach mit Hilfe eines Maßbandes ermitteln und Ihre Schaftweite in der Tabelle ablesen.

Schaftweitensystem für deutsche Größen
Deutsche Größen 1
(in cm)
2
(in cm)
3
(in cm)
4
(in cm)
5
(in cm)
6
(in cm)
7
(in cm)
8
(in cm)
9
(in cm)
10
(in cm)
36 bis 34 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52
37 bis 34 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52
38 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53
39 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53
40 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54
41 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54
42 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55
43 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55
44 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54 bis 56
45 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55 bis 57


Schaftweitensystem für englische Größen
Englische Größen 1
(in cm)
2
(in cm)
3
(in cm)
4
(in cm)
5
(in cm)
6
(in cm)
7
(in cm)
8
(in cm)
9
(in cm)
10
(in cm)
3,5 bis 33 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51
4 bis 34 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52
4,5 bis 34 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52
5 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53
5,5 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53
6 bis 35 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53
6,5 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54
7 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54
7,5 bis 36 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54
8 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55
8,5 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55
9 bis 37 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55
9,5 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54 bis 56
10 bis 38 bis 40 bis 42 bis 44 bis 46 bis 48 bis 50 bis 52 bis 54 bis 56
10,5 bis 39 bis 41 bis 43 bis 45 bis 47 bis 49 bis 51 bis 53 bis 55 bis 57


Schaftweiten-Tabelle zum Downloaden und Ausdrucken.


Wie messe ich meine Stiefel-Schaftweite richtig?

Schritt 1

Setzen sie sich bequem hin und positionieren Sie Ihren Fuß flach auf den Boden. Optimaler Weise vor einen Spiegel oder mit der Assistenz einer zweiten Person.

Schritt 2

Wickeln Sie das Maßband locker, aber lückenlos um den breitesten Teil Ihrer Wade und lesen Sie den Wert ab. Anschließend vermessen Sie auch das andere Bein.

Schritt 3

Es ist gut möglich, dass zwei verschiedene Werte herauskommen, da ein Bein schmaler sein kann als das Andere. Hierbei gilt es, den höheren Wert zu nehmen. Falls kein eindeutiger Wert zuzuordnen ist, nehmen Sie den höheren Wert und runden Sie diesen auf den nächsten vollen Zentimeter auf.

Schritt 4

Wenn Sie Ihre Schaftweite nun ermittelt haben, können Sie diese in unserer Schaftweiten Tabelle nachlesen und ruhigen Gewissens Ihren Traumstiefel bestellen!

 

Was sollte ich beachten?

Sie sollten Ihre Schaftweite idealer Weise nicht am Morgen messen, da sich im Laufe des Tages sowohl der Fuß, als auch der Wadendurchmesser verändern.

Beachten Sie zudem, das Material des Stiefels: Leder ist ein Naturprodukt und weitet sich mit der Zeit. Feineres Leder mehr als festes. Stiefel aus weicherem Material sollten daher etwas enger am Bein anliegen, als Stiefel aus festerem Material!
Schon bei der Anprobe sollten sie sich ein Outfit überlegen, welches Sie mit dem Stiefel kombinieren wollen, schließlich macht es einen großen Unterschied, ob der Stiefel über einer dünnen Strumpfhose oder einer dickeren Jeans getragen werden soll.
Um einen optimalen Tragekomfort und bequemen Sitz garantieren zu können, sollte ein Stiefelschaft nicht in die Kniekehle hineinragen.