Bewegung /17. Juli 2018

Gut zu Fuß: Die fünf schönsten Strände Deutschlands

Die 5 Schönsten Strände Deutschlands

Urlaubszeit – endlich Zeit zu entspannen, zur Ruhe zu kommen, ein gutes Buch zu lesen oder spazieren zu gehen und die Landschaft sowie das herrliche Wetter zu genießen. Wo ginge das besser als am Strand? Der Gedanke an weißen Sand, eine steife Brise und den Geruch von Salz in der Nase löst in vielen von uns Fernweh aus. Dabei müssen Sie keine Flugreise planen, um sich an einem Traumstrand wiederzufinden. Wir stellen Ihnen die fünf schönsten Strände Deutschlands vor und dazu passende Sandaletten, die Ihre Füße garantiert auch in Urlaubsstimmung versetzen werden.

1. Amrum – Wittdün

Wittdün ist Plattdeutsch, bedeutet „weiße Düne“ und ist heute ein beliebter Badeort auf der Nordseeinsel Amrum, auf der jedermann ein ruhiges Plätzchen finden kann. Wittdüns Kniepsand, eine extrem langsam wandernde Sanddüne, ist umgeben von viel Meer und bevölkert von Tausenden Seevögeln. Der relativ junge Ort wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts erschlossen und lädt als eine der schönsten weißen Dünenlandschaften Deutschlands zu langen Spaziergängen am Strand, im Watt und an der Promenade ein. Egal ob beim Stöbern in der bunten Einkaufsstraße Wittdüns oder auf der Steenodder Mole, wo man herrlich frische Krabben direkt am Kutter kaufen und verspeisen kann, sind die  » hellblauen Sandalen von Goldkrone aus hochwertigem Nubukleder ein verlässlicher Begleiter. Durch ihren praktischen Klettverschluss ist ein An- und Ausziehen dieses Schuhs auch am Strand eine Kleinigkeit.

Die schönsten Strände: Amrum – Wittdün

2. Strand von Norderney – Weiße Düne

Feiner weißer Sandstrand soweit das Auge reicht, frische Luft zum Atmen, viel Freiraum und Wellenrauschen – das bietet die Weiße Düne auf der ostfriesischen Insel Norderney. Wer die Einsamkeit und lange Strandwanderungen liebt, wird hier gerade in der Nebensaison sein Paradies finden. Norderney ist Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer und seit 2009 UNESCO Weltkulturerbe. Fast alle Rad- und Wanderwege führen auf Norderney zum alten Leuchtturm. Ideal für eine Wanderung zu dem 1874 errichteten Backsteinbau, dessen Aussichtsplattform man über 254 Stufen erklimmen kann, ist  » die Sandale „Sögel“ von Naturläufer. Das weiche Nappaleder und die gepolsterte Lederdecksohle machen sie zu einem wahren Komfortschuh. Vom Leuchtturm aus kann man übrigens die Schönheit der gesamten Insel Überblicken – ein Ausflug lohnt sich also allemal.

Die schönsten Strände: Norderney – Weiße Düne

3. Helgoland – Düne

Eine Insel mit traumhaft weißen Stränden umgeben von türkisfarbenem Meer – das kann nur in der Karibik sein? Es gibt eine Hochseeinsel in Deutschland mitten in der Nordsee, auf die das auch zutrifft. Dieses einzigartige Naturdenkmal besteht ausschließlich aus Dünenlandschaft und weiten, weißen Stränden. Die „Düne“ ist von Menschen unbewohnt und durch den Fährbetrieb von Helgoland aus in nur wenigen Minuten erreichbar. Für einen Ausflug auf die Insel eignen sich » die Sandalen „Niederaula“ von Waldläufer hervorragend. Erkunden Sie in den Sandaletten aus hochwertigem Leder mit gepolsterter Decksohle und Mittefußstütze die wunderschöne Natur. Die Stille und die reine Luft genießen nicht nur Touristen dort gerne, auch Meeresvögel lassen sich hier nieder und nisten. Die bekanntesten Bewohner dieser Insel sind allerdings Seehunde und Kegelrobben, die an den Stränden häufig sonnenbaden. Ein Muss für alle Natur- und Tierliebhaber!

Die schönsten Strände: Helgoland – Düne

4. Sylt – Ellenbogen

Der Ellenbogen ist als nördlichster Teil Sylts noch hinter der Stadt List gelegen und somit die nördlichste Stelle Deutschlands. Auf dem gesamten Gebiet des Ellenbogens liegt das Naturschutzgebiet Nord-Sylt, das aus mit Heidekräutern bewachsenen Dünenlandschaften, einem drei Kilometer langen Sandstrand und dem Nordsee Wattenmeer besteht. Für viele ist der feine weiße Sandstrand der schönste der Insel. Wer das Gebiet zu Fuß oder auf dem Fahrrad erkunden möchte, kann vom Lister Hafen aus den etwa 20 Kilometer langen Rundwanderweg nehmen. Dafür wählen Sie bestenfalls » die Sandaletten „Hechtsheim“ von Caprice aus weichem Büffelleder in Bequemweite H und mit elastischem Riemchen am Rist. Wer es doch eher gemütlich angehen lassen möchte, kann einen Spaziergang in die urwüchsige Heidelandschaft wagen oder sich jederzeit in die erfrischenden Nordseefluten stürzen.

Die schönsten Strände: Sylt – Ellenbogen

5. St. Peter-Ording

Unendliche Weiten erwarten Sie am Strand von St. Peter-Ording. Ein 12 Kilometer langer und zwei Kilometer breiter feiner Strand mit einzigartiger Wattlandschaft erstreckt sich auf der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein. Dieses Naturparadies, umgeben von idyllischen Dünenlandschaften und Kiefernwäldern, lädt zum Wandern und Verweilen ein. Nicht nur das Watt mit seinen berühmten Fahlbauten bietet sich bei Ebbe für eine Erkundungstour an. Ein Spaziergang zum Ortsteil Westerhever zum Leuchtturm und Wahrzeichen der Halbinsel oder ein Ausritt auf dem Rücken eines Pferdes in den Salzwiesen sind Erlebnisse, die Ihnen sicher lange in Erinnerung bleiben. Mit » der Sandale „Zellerfeld“ von Gemini aus weichem Nappaleder mit gepolstertem Lederfußbett und seitlichem Klettverschluss, welcher auch häufigeres An-und Ausziehen mit Leichtigkeit ermöglicht, sind Sie bei diesen Ausflügen bestens gewappnet. Denn gibt es etwas Erholsameres, als zwischendurch eine natürliche Fußmassage beim Wattwandern zu genießen?

Die schönsten Strände: St. Peter-Ording

Wir hoffen, unsere Strandtipps und die dazu passenden Sandalen konnten Sie ein wenig inspirieren? Weitere bequeme Sommermodelle finden Sie in unserem Online-Shop. Uns hat das Reisefieber bereits gepackt. Sie auch?

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
*Pflichtfelder