Mode & Marken /18. Januar 2018

Modemetropole Moskau – Flair und Fashion an der Moskwa

Typisches Gebäude im russischen Stil

Moskau ist nicht nur die Hauptstadt des größten Landes der Erde, sondern auch ein faszinierendes Reiseziel. Das einzigartige Zusammenspiel von turbulenter Geschichte, aufregender Architektur und einer Kultur im ständigen Wandel zieht Besucher seit Jahrhunderten in ihren Bann. Doch die Stadt an der Moskwa hat noch mehr zu bieten: Junge russische Stardesigner und stilsichere Bewohner haben die Stadt zu einem aufsteigenden Stern am Modehimmel gemacht. Auch die Moskauer Fashion Week ist längst kein Geheimtipp mehr. Auf ihren Schauen und Events tummeln sich Modekenner aus der ganzen Welt und lassen sich vom besonderen Flair der Weltstadt inspirieren. Wir haben uns die russische Metropole einmal genauer angesehen und können Ihnen eines mit Sicherheit versprechen: Reiselust!

Roter Platz

Der Kreml gilt als die Gründungsstätte Moskaus. Heute ist er zugleich der Amtssitz des Präsidenten und die berühmteste Sehenswürdigkeit der russischen Hauptstadt. Bereits 1147 wurden die erste Wehranlagen des zukünftigen Wahrzeichens erbaut und um diese schon im Mittelalter entstandene Burg herum begann Moskau schließlich zu wachsen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die ursprünglich aus Holz erbaute Stadt mehrmals niedergebrannt, verlor zwischenzeitlich den Hauptstadtstatus und wurde von Napoleons Truppen belagert. Doch immer wieder erblühte Moskau durch seine Einwohner zu neuer Pracht. Die Epochen und politischen Systeme des Landes haben im vielfältigen Stadtbild deutliche Spuren hinterlassen. So beherbergen die Kreml-Mauern Kathedralen und Paläste aus verschiedenen Zeiten. Unter Stalin entstandene Plattenbausiedlungen prägen das Stadtbild ebenso wie die eng gewundenen malerischen Straßen der Innenstadt.

verschneite Moskauer Brücke und imposantes Gebäude

Sehr präsent sind auch die architektonischen Besonderheiten der russisch-orthodoxen Kirche. Über den Dächern funkeln die goldenen Zwiebeltürme der unzähligen Kathedralen und Kirchen und das Läuten der Glocken gehört zur Geräuschkulisse Moskaus einfach dazu. Außerdem bietet die Stadt ihren Besuchern und ihren ca. 12,4 Millionen Einwohnern eine unvergleichliche Vielzahl an Universitäten, Theatern, Museen sowie einige der höchsten Bauwerke Europas. Lassen Sie sich verzaubern von diesem außerordentlichen Mix verschiedener Kulturen und Stile!

Kreml, Kultur und Kulinarisches

Bahnstation mit prunkvollem Dekor
Ziehen Sie unbedingt » bequeme Schuhe an – in Moskau gibt es einiges zu entdecken! Genauso unverzichtbar wie das passende Schuhwerk wird sich auch das ausgedehnte U-Bahn-System der Moskauer Metro für Sie erweisen. Doch wer hier an baufällige Tunnel denkt, wird sein ungläubiges Staunen kaum verbergen können. Viele Gänge und Hallen erinnern an pompöse Paläste und machen schon den Weg zu den sehenswerten Orten zu einem Erlebnis. Neben dem Kreml nennt die Stadt mit dem Roten Platz noch eine zweite UNESCO Weltkulturerbestätte ihr Eigen. Der berühmteste Platz Moskaus liegt vor den östlichen Kreml-Mauern und ist das Zentrum der historischen Altstadt. An seinen Seiten sind die wunderschöne Basilius-Kathedrale mit ihren typischen bunten Kuppeln und das Lenin-Mausoleum zu besichtigen. Auch das luxuriöse Einkaufszentrum GUM liegt am Roten Platz – mit 70.000 Quadratmetern und über 1.000 Modelabels ein wahres Einkaufsparadies mit einer über hundertjährigen Geschichte sowie einer atemberaubenden Architektur.

Besonders für Kulturliebhaber hat Moskau einiges zu bieten: Werfen Sie sich in Schale und besuchen Sie eine Ballettvorführung im berühmten Bolschoi-Theater oder besuchen Sie ein anderes der 120 Theater, fünf Opernhäuser und sechs Symphonien! Zahlreiche Museen und Kunstsammlungen wie die Staatliche Tretjakow-Galerie können Bewunderer der schönen Künste tagelang auf den Beinen halten.

Wer lieber an der frischen Luft bleibt, kann im Gorki Park im Winter Eislaufen und im Sommer Fahrradfahren, spazierend den Trubel beobachten oder sich an der Essmeile Gourmet Burger oder traditionell russische Köstlichkeiten zugute führen.

Überhaupt sucht die kulinarische Finesse Moskaus ihresgleichen: Feinschmecker können auf dem Danilovsky-Markt, der sich vom Bauernmarkt zum Delikatessenstandort gemausert hat, Spezialitäten aus aller Welt entdecken und verkosten. Auch der Besuch eines der zahlreichen georgischen Restaurants, die mit köstlich-deftigen Speisen wie Chatschapuri, einem mit Käse gefüllten Brot, und Walnusspasteten aufwarten, ist äußerst empfehlenswert. Machen Sie sich auf spannende neue Genüsse gefasst! Um sich vor der Kreml-Besichtigung zu stärken, empfehlen wir Ihnen die moderne Version eines russischen Frühstücks im stilvollen Grand Cafe Dr. Zhivago.

Eigensinnig, stilvoll und bequem: Moskauer Mode

Stiefelette vor rotem Platz in der Modemetropole Moskau
Die Beharrlichkeit der Moskauer Bewohner, die der Stadt immer wieder zu neuem Glanz verholfen hat, zeigt sich auch in der Mode. Die Moskauer sind Individualisten und zeigen gerne ihren Status. Doch die Erwartung, die Schönen und Reichen Russlands in Pelz und Gold gekleidet anzutreffen, wird längst nicht mehr erfüllt. In der Modestadt der Zukunft heißt die Devise: Weniger ist mehr! Die jungen russischen Designer und Designerinnen sind innovativ und kreativ und stellen auf der russischen Fashion Week grobe Mäntel, Stoffmixe und lässige Streetwear vor. Ein aktueller Trend ganz nach unserem Geschmack: bequeme Schuhe! Sowohl auf dem Laufsteg als auch auf der Straße haben Moskauerinnen die High Heels gegen » Sneakers und » Stiefeletten in bunten Farben eingetauscht, zu denen sie durchaus auch elegante Outfits kombinieren. Ein fußgesunder Trend, den wir gerne mitgehen.

Haben Sie Lust bekommen, die Stadt an der Moskwa zu entdecken? Nehmen Sie sich viel Zeit beim Erkunden dieser einzigartigen Metropole und achten Sie auf die Füße der trendbewussten Einwohnerinnen – vielleicht passen ja auch Ihre eigenen Laufschuhe ins Stadtbild der russischen Modemetropole?

Ähnliche Beiträge
Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
*Pflichtfelder