Mode & Marken /24. Mai 2017

Die Schuhtrends der 2000er Jahre – Komfort, Kult und hohe Heels

Die Nullerjahre waren vor allem eins: vielseitig

Gemeinsam mit uns haben Sie sich bereits an die Schuhtrends der » Achtziger– und » Neunzigerjahre zurück erinnert – heute wollen wir Ihnen die etwas nähere Vergangenheit ins Gedächtnis rufen: die 2000er Jahre! Nachdem sich das vorausgesagte Computerchaos der Jahrtausendwende nicht bewahrheitet hatte, brachte das Jahrzehnt dennoch viele Veränderungen: Der Euro wurde als neue Währung eingeführt, das Internet wurde im Alltag immer wichtiger und Mobiltelefone waren nicht länger Luxusgegenstand, sondern wurden in jeder Handtasche zur Selbstverständlichkeit. Und welche modischen Richtungsweiser haben die sogenannten Nullerjahre hervorgebracht? Wir stellen Ihnen die drei wichtigsten vor – bestimmt erinnern Sie sich selber noch an die eine oder andere Modesünde aus dieser Zeit!

Clogs – vom Bauernhof auf den Laufsteg

Bunte Gummiclogs auf grünem Rasen

Vielleicht waren es die vielen technischen Neuerungen, die das Bedürfnis nach althergebrachter Bequemlichkeit weckten – fest steht, dass Clogs in den 2000er Jahren eine neue Blütezeit erlebten. Ursprünglich wurden die Holzpantoffeln in Landwirtschaft, Fabriken und Minen getragen und zwar nicht nur in Holland und Schweden, wo man den Ursprung der Clogs vermuten könnte, sondern überall auf der Welt. Während Clogs schon in den Neunzigerjahren hier und da den Weg in die Modewelt fanden, kamen die Arbeiterschuhe in den 2000er Jahren erst richtig auf den Laufstegen der Welt an. In allen großen Kollektionen durften die Models in bequemen Clogs über die Laufstege spazieren.

Beliebt waren die Schuhe allerdings nicht nur aus Holz, sondern später vor allem aus Kunststoff und am besten noch in jeder Farbe des Regenbogens: Und auch heute noch sieht man die bunten Gummitreter an den Füßen von Krankenschwestern, Kleinkindern oder aber am Nachbarn bei der Arbeit im Schrebergarten. Gut für den Fuß, aber modisch manchmal ein wenig zweifelhaft – an diesem Trend scheiden sich auch nach so vielen Jahren noch die Geister!

Kuschelige Begleiter für den Alltag – Stiefel mit Schafsfell

text_schuhtrends_2000er (2)

Gemütlich geht es auch weiter in unserem Trendrückblick: Die berühmten Schafsfell-Boots werden mitunter als die bequemsten Schuhe der Welt bezeichnet! Obwohl man die Herkunft der warmen Stiefel eher in einem kalten Klima vermuten würde, werden die aus Schafsleder gefertigte Stiefel mit flacher Kunststoffsohle und kuscheligem Innenfutter schon seit den 50er Jahren in Australien hergestellt. In den 2000er Jahren wurden sie von amerikanischen TV-Persönlichkeiten entdeckt und verbreiteten sich daraufhin blitzschnell über alle fünf Kontinente. Obwohl den Stiefeln immer wieder das Ende ihres Siegeszugs vorausgesagt wird, haben die kuscheligen Boots und ähnliche Modelle inzwischen Kultstatus erreicht und werden weiterhin von jeder Altersgruppe sowohl im Winter als auch im Sommer getragen. Komfort bleibt eben immer Trend!

Hoch, höher, am höchsten – High Heels in allen Variationen

Frauenbeine mit roten High Heels

Bekanntlich ruft jede Bewegung eine Gegenbewegung hervor und somit ist der dritte große Schuhtrend der 2000er Jahre das absolute Gegenteil der Bequemlichkeit: Nach den angenehm kleinen Absätzen der Neunzigerjahre lagen auf einmal richtig hohe High Heels im Trend. Ob zu Jeans, Kleidern oder Röcken, überall sah man plötzlich Absätze in allen Formen und Farben, die eines gemeinsam hatten: sie waren extrem hoch! Obwohl das zweifelsohne schick und sexy aussah, waren die Füße in diesen Trendschuhen einigen Strapazen ausgesetzt. Wir sind also froh, dass wir Frauen unseren Füßen inzwischen wieder etwas weniger Höhe zumuten, und es trotzdem schaffen, genauso elegant auszusehen wie in den Nullerjahren. Wenn Sie allerdings doch gerne einmal über die Stränge schlagen und einen Abend in den guten alten High Heels verbringen möchten, toben Sie sich ruhig aus – und schlüpfen am nächsten Tag wieder in flache Stiefel oder bequeme Gummi-Clogs!

Nachdem wir uns nun durch drei Jahrzehnte der Schuhmode gestaunt und geschmunzelt haben, steht eines fest: Die Trends kommen, gehen und kommen (zumeist) wieder – welches sind heute noch Ihre Lieblingsmodelle? Wir sind gespannt, von Ihnen zu hören!

Unsere Empfehlungen

Ähnliche Beiträge
2 Kommentare
  • Antworten
    Edeltraud Kaschel
    1. Juni 2017 at 15:44

    Als Erstbestellerin habe ich am 04.04.2017 !!!! 2 Paar Schuhe bei Ihnen bestellt! Als ich das 1.
    mal nachgefragt habe, wurde mir gesagt, die Schuhe würden am 31. 05. geliefert werden.
    Heute ist der 01.06. und bei meiner telefonischen Nachfrage heute hieß es, die Schuhe werden in 3 Wochen geliefert!!! Wie kann das sein??? Ich habe meine Bestellung stornieren müssen,
    da ich dann in Urlaub bin und ich wenig Hoffnung habe, die 2 Paar Sommerschuhe noch in
    diesem Jahr zu erhalten!!!
    Ich bin sehr enttäuscht!

    • Antworten
      Vamos Redaktionsteam
      1. Juni 2017 at 16:58

      Liebe Edeltraud, es tut uns leid, dass es bei Ihrer Bestellung Lieferverzögerungen gab. Wir werden Ihr Anliegen an die zuständigen Kollegen des Kundenservice weiterleiten, die Sie dann kontaktieren werden. Wir bitten die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Herzliche Grüße, Ihr Vamos-Redaktionsteam.

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
    *Pflichtfelder