• Weitenspezialist F-M
  • Unter-& Übergrößen
  • Kostenlose Rücksendung
10€ Gutschein für Ihre Newsletteranmeldung |Jetzt anmelden 1
10€ Gutschein für Ihre Newsletteranmeldung |Jetzt kostenlos anmelden 1

Alles zum Thema Breite Füße

Kategorien

Breite FüßeBreite Füße
Breiten Füßen Stabilität verleihen - mit Tipps von Orthopäde & Sportmediziner Dr. Enneper 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Orthopäde, Sportmediziner, Experte für Fußfehlstellungen: Dr. Jens Enneper

  2. Breite Füße – das sind die Ursachen

  3. An diesen Symptomen erkennen Sie breite Füße 

  4. Richtig unterstützen: Fußgymnastik für breite Füße 

  5. Besondere Bedürfnisse: Schuhe für breite Füße 

1. Orthopäde, Sportmediziner, Experte für Fußfehlstellungen: Dr. Jens Enneper

Mit breiten Füßen kennt er sich aus: Dr. Jens Enneper. In seiner eigenen Facharzt-Praxis, die er seit über zehn Jahren in Köln führt, legt er Fokus auf Orthopädie, Sportmedizin und Unfallchirurgie, behandelte er bereits zahlreiche Patienten, die ihn mit ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern orthopädischer Natur ins Vertrauen ziehen. Neben konservativen Behandlungsmethoden profitieren die Patienten von den langjährigen Erfahrungen des Mediziners. Während sich die ursprüngliche Orthopädie bei der Diagnose von Schmerzzuständen und Krankheiten auf eine rein mechanische Ursache bezieht, verfolgt die Orthobiologie, auf die auch Dr. Enneper einen Fokus legt, einen modernen, biologisch-regenerativen Therapieansatz. 

Dr. Jens Enneper

Das innovative Behandlungskonzept, das der Orthopäde in seiner Praxis umsetzt, prägt seit langem den Begriff der Orthobiografie, dessen wesentliches Merkmal es zudem ist, dem Körper „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten und bei optimaler Unterstützung auf seine Selbstheilungskräfte zu vertrauen. Ein weiterer wichtiger Baustein seiner Philosophie sind schonende und nachhaltige Heilungsmethoden, ganz gleich ob für Leistungssportler oder tendenziell inaktive Menschen. 

Und auch Prävention spielt für Dr. Enneper bei der Betreuung seiner Patienten eine tragende Rolle. Daher empfiehlt er ihnen, fortlaufend an der Mobilität und Funktionserhaltung ihres Bewegungsapparates zu arbeiten, und unterstützt sie darin mit regelmäßig stattfindenden Präventionskursen und Trainings. Diesen Ansatz verfolgt der Mediziner im Übrigen auch bei der Behandlung gängiger Fußfehlstellungen wie Hallux valgus, Spreizfuß sowie breiten Füßen. Über letzteres erfahren Sie in diesem Ratgeber und dem dazugehörigen Video interessante Fakten sowie wertvolle Tipps, wie Sie mit Übungen aus der Fußgymnastik etwaigen Folgeerkrankungen vorbeugen können. Denn sie haben in vielen Fällen besondere Bedürfnisse und können Deformitäten, Druckstellen und Schmerzen nach sich ziehen. Daher ist es wichtig, breiten Füßen frühzeitig Beachtung zu schenken und mit Maßnahmen wie dem passenden Schuhwerk und speziellen Übungen Veränderungen vorzubeugen. 

2. Breite Füße – das sind die Ursachen
Ursachen für breite Füße

Ein breiter Leisten kann durch unterschiedliche Faktoren begründet sein. Zum einen ist es möglich, dass der Fuß genetisch bedingt etwas breiter ausfällt oder dass er bereits einige Verschleißerscheinungen im Bereich der kleinen Fußgelenke aufweist. Auch eine Lymphumlaufstörung, in deren Folge sich ein Lymphstau entwickeln kann, sowie Fehlstellungen wie der Hallux valgus können zu einer Verbreiterung des Fußes führen.

3. An diesen Symptomen erkennen Sie breite Füße
Symtome erkennen

Optisch lassen sich breite Füße in den meisten Fällen schnell ausmachen. Die Deformität oder ein kräftiger Knochenbau lässt sich bei den meisten Menschen im Vor- und Mittelfuß feststellen, indem dieser Bereich für gewöhnlich verbreitert ist. Patienten mit breiten Füßen weisen zudem häufig Druckstellen und Schwielen sowie Schmerzen in Bereichen auf, an denen Schuhe mit gewöhnlicher Breite nicht selten scheuern oder zu eng sind.  

Dass beim Kauf neuer Schuhe die Schuhgröße, und damit die Länge des Schuhs von großer Bedeutung ist, ist bereits allgemein bekannt. Doch was viele Kunden nicht wissen: Auch die Schuhweite ist entscheidend, um dem Fuß vollumfänglich komfortable Bewegungsfreiheit zu lassen und Ihnen dennoch Stabilität beim Laufen zu geben. Um herauszufinden, ob sich Ihre Füße zu den breiten Füßen gehören und welche Schuhweite Sie künftig wählen sollten, um von möglich hohem Tragekomfort zu profitieren, folgen Sie unserer Anleitung: 

Mit einem handelsüblichen Maßband haben Sie die Möglichkeit, den Ballenumfang Ihrer Füße zu messen. Legen Sie es dazu lückenlos einmal quer um den Vorderfuß an und lesen Sie den Wert in cm ab.

Ballenumfang messen

Um nun Ihre passende Schuhweite zu finden und zu ermitteln, ob Ihr Fußumfang einem breiten Fuß entspricht, kommt es zusätzlich auf Ihre Schuhgröße an. Werfen Sie dazu einen Blick auf unsere Größentabelle für Damen- und Herrenschuhe. 

4. Richtig unterstützen: Fußgymnastik für breite Füße 

Um Fehlbildungen, Deformitäten und möglichen schmerzhaften Beschwerden beispielsweise durch zu enges Schuhwerk vorzubeugen, ist es wichtig, sich breiter Füße bewusst zu sein und ihnen größtmögliche Stabilität zu verleihen. Dazu empfiehlt Dr. Enneper verschiedene Maßnahmen. Mit folgenden Übungen und Alltagstipps, die Sie täglich durchführen sollten, unterstützen Sie breite Füße und stärken sie: 

Kurzer-Fuß-Übung 

„Bei dem kurzen Fuß ist es ganz wichtig, dass man die Füße einzieht, als ob man einen zu engen Schuh trägt.“, erklärt der Sportarzt. Die Übung aus dem Bereich der Fußgymnastik führt zu einer Stabilisierung des gesamten Fußes, indem die Muskulatur gefordert und beansprucht wird. Der Fokus liegt dabei auf der kurzen Fußmuskulatur. Führen Sie die Kurzer-Fuß-Übung folgendermaßen durch:

Kurzer Fuß Übung
  1. Stellen Sie sich zunächst gerade hin, sodass beide Füße fest nebeneinanderstehen. 

  2. Im zweiten Schritt ziehen Sie den Fuß nach innen, indem Sie das Längsgewölbe sowie das Quergewölbe aufrichten. Der Fuß nimmt dabei eine ähnlich gebeugte Haltung ein wie der Rücken beim Katzenbuckel.

  3. Achten Sie während der Durchführung darauf, dass der große Zeh fest auf dem Boden bleibt.

Dr. Enneper weiß: „Das ist nicht ganz so einfach. Man muss [sich] tatsächlich gut konzentrieren. Manchmal braucht man auch einen Therapeuten dafür. Vor allem für das erste Mal, [um] ein Gefühl dafür zu [entwickeln], den Fuß entsprechend aufzurichten.“ Scheuen Sie sich also nicht einen Orthopäden aufzusuchen und mit ihm gegebenenfalls notwendige Behandlungs- und Therapieansätze wie beispielsweise den Besuch bei einem Physiotherapeuten zu besprechen. Dies gilt übrigens im besten Fall bereits, wenn Sie (noch) keine schmerzhaften Beschwerden, sondern zunächst einmal nur besondere Bedürfnisse an Ihren Füßen festgestellt haben. 

Der Zehengang 

Der Zehengang

„Eine weitere fußstabilisierende Übung ist der Zehengang“, sagt der Orthopäde über die nächste Möglichkeit, einen breiten Fuß zu stärken. Gehen Sie bei der Durchführung wie folgt vor: 

  1. Stellen Sie sich auf ebenem Untergrund gerade hin und platzieren Sie die Füße parallel zueinander. 

  2. Nun gehen Sie langsam auf die Zehenspitzen, indem Sie die Fersen vom Boden lösen und das Gewicht nach und nach auf den Vorfußbereich verlagern.

  3. Verharren Sie einen Moment in dieser Position und finden Sie Ihr Gleichgewicht. 

  4. Sobald Sie sicher und stabil stehen, setzen Sie einen Fuß vor den anderen und machen zwei bis drei Schritte nach vorn.

  5. Je nachdem, wie sicher Sie sich fühlen, haben Sie die Möglichkeit, die Übung zu verlängern, indem Sie mehr Schritte hintereinander gehen oder mehrere Durchgänge des Zehengangs wiederholen.

Dabei weist Dr. Enneper darauf hin: „Auch hier gilt es, die Spannung zu halten.“ Somit ist der Zehengang im Grunde genommen eine Ganzkörperübung. 

Die Stabilitätsübung 

Die Stabilitätsübung

Zusätzlich empfiehlt der Orthopäde und Sportmediziner eine Stabilitätsübung für den breiten Fuß mit einem Handtuch. Und so funktioniert Sie: 

  1. Nehmen Sie Platz und setzen Sie sich aufrecht hin, beispielsweise auf einen Stuhl, die Bettkante oder auf das Sofa. Die Beine sollten möglichst im rechten Winkel aufgestellt sein. 

  2. Platzieren Sie unter Ihren Füßen ein ausgebreitetes Handtuch. 

  3. Nun versuchen Sie, das Handtuch mit den Zehen heranzuziehen.

Um das Kräuseln des Handtuches etwas einfacher zu gestalten, können Sie laut Dr. Enneper den gesamten Fuß ein Stück weit nach hinten ziehen. Diese Übung ist abermals dazu konzipiert, die kurzen Fußmuskeln, die bei den meisten Menschen leicht verkümmert oder nur schwach ausgeprägt sind, zu stärken. „Früher konnten wir viel mehr mit den Füßen. Wir konnten greifen – wir konnten uns sogar von Ast zu Ast hangeln. Das ist natürlich verloren gegangen“, erklärt der Experte für Orthobiografie mit einem leichten Lächeln auf den Lippen. Auch, wenn die ursprünglichen Funktionen der Füße nicht mehr im selben Umfang gefragt sind, lohnt es sich, sie regelmäßig zu trainieren. „Die Fußmuskeln sollten wir weiterhin gut kräftigen und das können wir zum Beispiel mit dieser Handtuchübung erzielen.“ 

Bauen Sie diese Übungen regelmäßig in Ihren Alltag ein, um Ihre Füße so früh wie möglich dabei zu unterstützen, die Muskulatur zu stärken und Stabilität zu fördern. Dazu ist es hilfreich, feste Routinen und Rituale zu entwickeln. Nehmen Sie sich beispielsweise am Morgen nach dem Aufstehen, während des Zähneputzens oder abends vor dem Zubettgehen ein paar Minuten Zeit, um Ihre Fußgymnastik durchzuführen. Ihre Füße werden es Ihnen danken!

5. Besondere Bedürfnisse: Schuhe für breite Füße

Breite Füße haben besondere Bedürfnisse. Neben all den Übungen, die Sie täglich durchführen können, um die Muskulatur zu stabilisieren, steht der passende Schuh im Fokus: „Nicht nur in der Länge, sondern auch in der Weite.“, erklärt Dr. Enneper.  

„Jeder Mensch braucht einen gesunden, stabilen Fuß, der ihn ein Leben lang trägt“, weiß der Orthopäde. Füße, die aus verschiedenen Gründen verbreitert sind, haben besondere Bedürfnisse. „Bei breiten Füßen ist das Schuhwerk natürlich besonders wichtig.“, erklärt der Mediziner. Eine Passform, die orthopädische Aspekte miteinbezieht, sorgt für einen deutlich erhöhten Tragekomfort und schenkt breiten Füßen beim Gehen Erleichterung, die Sie spüren können. 

Der passenden Weite Ihrer Schuhe kommt eine große Bedeutung zu. Während viele Menschen bei der Auswahl neuer Schuhe vor allem auf die Schuhgröße und somit die Länge achten, finden Sie im Online-Shop von Vamos Modelle in unterschiedlichen Schuhweiten von F (Normalweite) über G als Komfortweite, H und J als Bequemweiten bis hin zu K, L und M, die Ihren Füßen als Spezialweiten extra viel Bewegungsfreiheit lassen. In unserem Passformberater finden Sie eine Übersicht zu den einzelnen Schuhweiten sowie eine Anleitung zum Ausmessen, um die optimale Passform für sich zu ermitteln. 

Achten Sie beim Kauf auf folgende Faktoren: 

  • Eine flexible Sohle und ein bequemes Fußbett, das Ihnen im Vor- und Rückfußbereich ausreichend Komfort bietet 

  • Die passende Schuhgröße 

  • Eine für Ihren Fuß optimale Schuhweite 

Bequemes Schuhwerk, das optimal auf die individuellen Bedürfnisse breiter Füße ausgerichtet ist, kann Druckstellen vorbeugen sowie Fehlstellungen entgegenwirken und begleitet Sie komfortabel durch den Alltag. Verschiedene Weiten spielen bei der Wahl des passenden Schuhwerks – besonders bei breiten Füßen – also eine große Rolle. So kann der Schuh Sie bequem in Ihrer individuellen Weite wunderbar durch den Alltag tragen. Im Online-Shop von Vamos erwartet Sie eine große Auswahl an Schuhen für breite Füße für Herren und Damen. Sehen Sie sich um und entdecken Sie modische Modelle von sportiven Sneakern bis zu sommerlichen Sandalen. 

Weitere Tipps von Dr. Enneper und wirksame Übungen, um gängigen Fußfehlstellungen wie Hallux valgus und dem Spreizfuß vorzubeugen, finden Sie in unseren Ratgebern.

Wer gut geht, dem geht’s gut.


waiting...

Kostenlose Newsletter Anmeldung

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10€ Gutschein sichern!

  • Überraschungshighlights zum Vorteilspreis
  • Exklusive Gutscheine nur für Sie
  • Attraktive Rabatte und Aktionen
  • Tipps & Ratschläge zum Thema Fußgesundheit

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10€ Gutschein sichern!

* Pflichtfeld
Kontakt
01805 /93 69 73*14 Cent/Min. aus allen deutschen Netzen. Wir sind von Mo-So von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Feiertagen.
Sicher bezahlen
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SHOPPING APP
  • App Store
  • Play Store
Unsere Partner
Sicher Einkaufen
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel
  • TÜV Rheinland
  • EHI
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.